Der Achat und Sie und ich!

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Artikel teilen!Share on FacebookShare on Google+Email this to someonePrint this page
sichtbar unter dem Bild
Der grüne Achat als Geschenk!

Als ich über einen Header für meinen Blog nachgedacht habe, war mir schnell klar, dass ich kein vorgefertigtes Bild verwenden wollte. Aber: was tun?

Ich habe meine eigene kleine, sehr überschaubare Sammlung von Fotos durchgesehen und festgestellt, dass ich für meinen Dawanda-Shop „Schmuckflirt“ vor einiger Zeit einige semi-professionelle Fotos aufgenommen habe. Die habe ich durchgestöbert und bin sofort auf meine Lieblingskette mit meinem Lieblingsstein gestoßen: die lange Kette mit dem wunderschönen grünen Achat!
Ich habe sofort zugegriffen und dieses Foto eingestellt. Es passt nicht komplett in den Header. Aber allein der grüne Achat und seine Wirkung – zumindest auf mich – hat mich schnell überzeugt. Außerdem mag ich die Farbe Grün sehr.

Damit auch Sie die komplette Kette sehen können, habe ich sie in diesen Artikel eingebunden. Vielleicht gefällt sie Ihnen ja ebenfalls so gut wie mir.
Was hat nun ein Achat mit beruflicher Neuorientierung oder der selbstbewussten Gestaltung des eigenen Jobs zu tun? Auf den ersten Blick nichts.
Aber auf den zweiten und dritten Blick sehr viel!
Ganz simpel ist der Achat ein Edelstein, der durch sein ganz eigenes Erscheinungsbild zu etwas ganz Besonderem wird. Wenn er eine Druse hat – dieser Innenraum mit den schönen, facettenreichen Kristallen – dann wird er für mich zu einer ganz besonderen Schönheit und zeigt seine große, faszinierende Individualität.
Und diese Individualität gehört für mich zu der Gestaltung des eigenen Jobs, ja der eigenen Karriere. Ob sie nun inhaltlich angereichert werden soll oder die Karriereleiter erklommen wird oder ganz einfach, der eigene Job zur persönlichen Zufriedenheit gestaltet werden soll. Alles ist die eigene Entscheidung und der eigene Weg. Ähnlich, wie die Natur dem Achat die Möglichkeit gegeben hat, sich selber zu entwickeln. Natürlich in einem Zeitraum von vielen Jahrtausenden, aber mit der Möglichkeit, eine eigene Farbe anzunehmen oder durch den Einschluss von Luft die ganz persönliche Druse herauszubilden.
Als Mensch haben wir natürlich nur unsere sehr kurze Zeit zur Verfügung. Aber wir sind eben auch viel schneller anpassungsfähig. Und das in unseren ganz eigenen Nuancen, die wir gut im Job anwenden können. Das können unsere Erfahrung sein, unser Wissen, unser Gestaltungswille, aber auch unser Wille, Einfluss auszuüben und Dinge richtig gut nach vorne zu treiben.
Ich bin keine Vertreterin davon, einem Edelstein wahnsinnig viele Eigenschaften und Auswirkungen zuzuschreiben. Und doch finde ich eine Aussage sehr interessant, dass in der Antike der Achat oft als Schutzamulett getragen wurde. Ihm wurden Glück bringende Wirkungen zugeschrieben. Das ist, finde ich, für die eigene berufliche Entwicklung, die ja auch immer in Verbindung mit der eigenen Persönlichkeit steht, eine sehr schöne Aussage.
Außerdem kommt der Achat in vielen Formen und Farben vor. Gerade diese Individualität ist ja jedem eigen, der sich mit seiner beruflichen Identität auseinandersetzen möchte.
Und hier noch einmal auf den Punkt gebracht, was der Achat mit mir und Ihrer selbstbewussten Jobgestaltung zu tun hat:

  • Der Achat ist individuell, facettenreich und hat sich auf seinem ganz eigenen Weg entwickelt.
  • Dieser Edelstein fasziniert mich in seiner Individualität und Ausstrahlung.
  • Und genau das treibt mich an, wenn ich mit Ihnen, meiner Kundin, arbeite: feststellen, was genau Sie benötigen, um Ihren Job zu gestalten; und das pragmatisch und Ihrer Persönlichkeit entsprechend umzusetzen.

Können Sie meine Sichtweise nachvollziehen? Spricht Sie ein Achat in seiner Schönheit ebenfalls an?
Ich würde mich sehr über einen Kommentar dazu freuen.

Bis bald
Ihre
Martina Frahn

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Artikel teilen!Share on FacebookShare on Google+Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.